Vor der Reise

Erkundigen Sie sich frühzeitig über die Einreisebestimmungen Ihres Reisezieles und ggf. auch der Durchreiseländer. Achtes Sie darauf, über welche Nicht-EU-Länder Sie wieder in die EU einreisen, denn bei Wiedereinfuhr in die EU über Länder mit niedrigem Tollwutstatus benötigen Sie eine Blutuntersuchung auf Tollwutantikörper!
Diese Untersuchung muss mindestens drei Monate vor der Rückkehr in die EU erfolgen.

Wohin möchten Sie reisen?

Die Angaben beziehen sich ausschließlich auf Tiere im privaten Reiseverkehr mit maximal fünf Tieren. Für Informationen betreffend gewerbliches Ein- und Ausführen von Tieren wenden Sie sich bitte an das Veterinäramt Wien
(MA 60) www.wien.gv.at. Alle Angaben ohne Gewähr.
Informationen zum EU-Heimtierausweis Seit 1. Oktober 2004 ist für Reisen innerhalb und außerhalb der EU der amtliche EU-Heimtierausweis für Hunde, Katzen und Frettchen unbedingt erforderlich. Für die Ausstellung des Ausweises müssen zwei wesentliche Bedingungen erfüllt sein: Erstens müssen Hunde, Katzen und Frettchen eindeutig gekennzeichnet sein, bevorzugt durch einen Chip (ISO-Norm 11784 od. 11785). Auch einwandfrei lesbare Tätowierungen sind innerhalb der Auslauffrist (bis Ende 2011) noch zulässig. Zweitens ist eine gültige Tollwutimpfung zwingend vorgeschrieben. In den EU-Heimtierausweis können auch alle anderen Impfungen eingetragen werden, er ersetzt daher ab sofort Ihren alten Impfpass.

Gültigkeit der Tollwutimpfung Die Tollwutimpfung ist 21 Tage nach Abschluss der Grundimmunisierung gültig, wenn das Tier mit einem inaktivierten Impfstoff im Einklang mit den Empfehlungen des Herstellers gegen Tollwut geimpft wurde, es sich um einen Impfstoff handelt, der einen Wirkungsgrad von mindestens 1 internationalen Antigeneinheit (WHO Norm) hat, das Tier danach regelmäßig gemäß den Empfehlungen des Herstellers einer Auffrischungsimpfung unterzogen wird.

www.itema.at www.itemacms.at www.itemacrm.at